Direkt zum Inhalt
Blog: EMPFANGSPROZESSE MIT EINER BESUCHERMANGEMENTSOFTWARE OPTIMIEREN

ES GIBT KEINE ZWEITE CHANCE FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK!

Innerhalb von Millisekunden wird bei einem ersten Aufeinandertreffen der Gegenüber bewertet.

Anhand von verschiedenen Kriterien entsteht ein Bild, das nur schwer zu revidieren ist. Hierbei spricht man von dem berühmten „guten ersten Eindruck“, den man hinterlassen möchte. Auch im beruflichen Kontext ist dieses Phänomen nicht zu unterschätzen. Das heißt, der erste Kontakt mit einem Unternehmen, den Mitarbeiter*innen und den Prozessabläufen beeinflusst den weiteren Verlauf der Geschäftsbeziehungen und die Entscheidungen von künftigen Geschäftspartnern enorm.

VISIT_Besuchermangementsystem_Keine zweite Chance für den ersten Eindruck

Vor allem wird unterbewusst bewertet, wie der Auftritt und der Umgang mit diversen Themen, wie z.B. dem Datenschutz oder rechtlichen Normen, ist. Eine aufwendige Registrierung, lange Warteschlangen vor dem Empfang oder lückenhafte Informationen schaffen wenig Vertrauen in die Kompetenzen eines Unternehmens.

 

VISIT_Besuchermanagement_Empfang_HerzlichWillkommen

Der Grundstein eines jeden Empfangs sollte Herzlichkeit und eine unkomplizierte Verwaltung von Besuchsprozessen, Stammdaten und Zutrittsrechten sein.

Aber wie geht es denn richtig?

Mit einem professionellen Management betriebsfremder Personen werden nicht nur verwaltungsbezogene Tätigkeiten und die Sicherheitsvorkehrungen gekonnt umgesetzt, sondern das Unternehmen hebt sich durch eine fortschrittliche Vorgehensweise von Wettbewerbern ab.

Wie lässt sich nun der erste Eindruck mit einer innovativen, digitalen Besucherverwaltung optimieren? Eine unkomplizierte Voranmeldung, Besuchsinformationen vorab per Mail, Sicherheitsunterweisungen und Datenchecks, die bequem von zuhause aus vorgenommen werden können, sind nur einige Beispiele dafür, wie Gäste Wertschätzung erfahren können. Aber gerade die Details machen den Unterschied, um sich im Zweifelsfall für das eine oder das andere Unternehmen zu entscheiden. Via Monitor können betriebsfremde Personen beim Betreten des Werksgeländes schon im Eingangsbereich begrüßt werden. Gutes Besuchermanagement unterstützt Prozesse, vereinfacht den Datenfluss und lässt dem Empfangspersonal genügend Zeit, sich den Gästen und deren Anliegen zu widmen.

Der erste Eindruck zählt, deshalb heißt es, die Chance zu nutzen und Gäste, Handwerker und Lieferanten effizient und gleichzeitig herzlich zu begrüßen.

VISIT_Besuchermanagement_erster Eindruck

News-Kategorie: Case Study